• Holzplatten-Dienstleistungen 1
  • Guter Rat muss nicht teuer sein.

Oberflächenbehandlung von versiegeltem Parkett

Versiegeltes Parkett im Neu- oder Renovationsbau braucht Reinigung und Pflege wie jeder andere Bodenbelag auch. Reinigungs- und Pflegehinweise sollten nicht erst nach erfolgten Mängelrügen erteilt werden, sondern bereits beim Verkauf oder bei der Beratung vor Inbetriebnahme der Anlage.

Nachversiegelung

Nicht immer ist eine Nachversiegelung bei Fertigparkett von Vorteil. Bei falscher Erwartungshaltung des Kunden kann eine Nachversiegelung sogar zu Problemen führen.

Wichtig:

  • Eine Nachversiegelung bildet eine zusätzliche Verschleissschicht.
  • Eine Nachversiegelung wirkt optisch immer schlechter als die Fabrikversiegelung.
  • Eine Nachversiegelungsarbeit beinhaltet Risiken wie Schleifspuren, unregelmässiger Lacklauf, Staubpartikeleinschlüsse, Abrissfugen durch Kantenverklebung usw. Staubpartikeleinschlüsse bei Baustellenversiegelungen sowie Abrissfugen bei Nachversiegelungen mit Wasserlack können nicht vermieden werden!
  • Nachversiegelungen im Wohnbereich sind kaum nötig, da Werkversiegelungen Wohnansprüchen vollkommen genügen.
  • Eine Nachversiegelung wird nur bei starken Beanspruchungen ausgeführt und geht zu Lasten der optischen Oberflächenerscheinung danach. Dieser Punkt muss mit dem Kunden vorher besprochen werden.

Reinigung

Betreffend Reinigung von versiegelten Parkettböden sollten folgende Punkte beachtet werden:

  • Es darf kein stehendes Wasser oder Reinigungsmittel (Lachen/Pfützen) auf der Parkettfläche zurückbleiben.
  • Reinigungsautomaten dürfen auf Parkett nicht eingesetzt werden.
  • Aggressive Reinigungsmittel können die Versiegelung angreifen.
  • Die gute Reinigung erfolgt mit einem ausgewrungenen Tuch oder einem feuchten Lappen möglichst ohne Wasserzusatz. Das ist die beste Möglichkeit, viel Schmutz und Fett von der versiegelten Parkettfläche abzutragen. Als Hilfsmittel erweisen sich Feuchtwischer mit Gaze und Reinigungsspray sehr gut.

Pflege

Nach der Reinigung erfolgt die Pflege, für welche verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung stehen:

  • Flüssighartwachs (Polish)
  • Spray
  • Heisswachs

Pflegemittel sparsam, aber doch sinnvoll auftragen!

Warum braucht eine versiegelte Holzoberfläche einen Pflegeschutz mit Wachs/ Polish?

  • Pflegemittel bilden eine erneuerbare Verschleissschicht auf der Versiegelung.
  • Sand und Staub oder andere Schmutzpartikel wirken wie Schleifpapier und haben in der weicheren Schutzschicht weniger Wirkungsgrad als direkt auf der harten Versiegelung.
  • Die unbehandelten Längs- und Stirnkanten von Fertigparkett können von Beginn weg gegen eindringende Flüssigkeiten besser geschützt werden.
  • Bei regelmässiger Pflege (je nach Benützungsart einige Male/Jahr) werden geöffnete Fugen während der Heizperiode automatisch mit Pflegemittel ausgefüllt und so gegen übermässige Feuchtigkeit geschützt.
  • Der Glanzgrad der Parkettoberfläche kann durch Polieren selber bestimmt werden.

Wichtig:

  • Wachs/Polish muss nur dort aufgetragen und eingesetzt werden, wo starke Beanspruchung vorherrscht. In Randzonen, unter Möbeln oder Teppichen muss kein Pflegemittel aufgetragen werden.
  • Pflegemittel (Wachs/Polish) können auf Null auspoliert werden, d.h. es müssen nicht ganze Flächen behandelt werden.
  • Unterschiedlich stark abgenutzte Pflege- oder Schutzmittel können örtlich ergänzt oder erneuert werden.

Beachten Sie die speziellen produktbezogenen Beschreibungen. Die Reinigungs- und Pflegeanleitung im Putzschrank angeklebt, nützt sicher am meisten.

    • Kontakt

      Holzplatten AG
      Weberrütistrasse 10
      8833 Samstagern

      Montag bis Donnerstag:
      07:00 - 12:00 / 13:00 - 17:30 Uhr Freitag:
      07:00 - 12:00 / 13:00 - 17:00 Uhr

    • Telefon

      Holzwerkstoffe
      044 786 90 40
      Türen
      044 786 90 50
      Bodenbeläge
      044 786 90 60

      E-Mail

      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!